Vor Deutschem Theater attackiert

Messerattacke auf Schauspielerin: Stalker gesteht

+
Ein Stalker verletzt die Theater-Schauspielerin Anne Kulbatzki mit einem Messer.

Berlin - Der Stalker von Anne Kulbatzki hat den Messerangriff auf die Schauspielerin zugegeben. Von seinem Opfer gibt es gute Neuigkeiten.

Die Messerattacke gegen die Berliner Theater-Schauspielerin Anne Kulbatzki hat der mutmaßliche Angreifer zugegeben. Der 29-Jährige habe eingeräumt, dass er die Frau umbringen wollte, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Es werde wegen versuchten Totschlags ermittelt. Darüber hatte zunächst der Tagesspiegel berichtet. Der mutmaßliche Angreifer ist in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen worden.

Der 29-Jährige soll der Künstlerin am Dienstagabend nach einer Vorstellung vor dem Deutschen Theater aufgelauert und sie mit einem Messer verletzt haben. Die 28 Jahre alte Kulbatzki hat laut Polizei das Krankenhaus am Mittwoch verlassen können. Sie hatte nach Angaben des Theaters Schnittwunden erlitten. Der Angreifer war von Passanten und Mitarbeitern des Theaters überwältigt und der Polizei übergeben worden.

Nach den bisherigen Ermittlungen soll der 29-Jährige der Schauspielerin zuvor nachgestellt und sie mehrfach gegen ihren Willen aufgesucht haben. Bei der Staatsanwaltschaft hieß es, Anzeigen wegen Stalkings aus der Vergangenheit lägen nicht vor. Der Mann habe eine Wohnung in Berlin, stamme aber aus Norwegen. Von dort hätten sich Täter und Opfer gekannt. Die Schauspielerin hatte in Norwegen erste Theatererfahrungen gesammelt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare