Mailänder Modewoche

Federn bei Prada, Streifen bei Fendi

+
Zu den Kreationen, die Miuccia Prada in Mailand zeigte, gehörte dieses mit rosa Federn verzierte Trägertop. Foto: Flavio Lo Scalzo

Bunt und poppig ist die neue Frühjahr/Sommerkollektion, die Miuccia Prada gerade in Mailand präsentierte. Viel Augenmerk fiel auf die grafischen Muster und den Federschmuck ihrer Entwürfe.

Mailand (dpa) - Die Frau schmückt sich im Frühjahr und Sommer 2017 mit fremden Federn - so stellt es sich zumindest Miuccia Prada vor. Italiens wichtigste Trendsetterin zeigte ihre Kollektion anlässlich der Mailänder Designerdefilees.

Federn in unterschiedlichen Farben zierten viele der neuen Prada-Outfits: die Säume der Kombinationen im Pyjama-Stil, den über der Bluse getragenen BH, die Schlitze der Röcke und selbst einige Schuhe. Retro-Grafik und poppige Blüten dominieren das Musterbild. Die Models trugen gedeckte Farben, Karo-Muster und Pullunder über Blusen.

Auch Fendi zeigte in Mailand seine neue Kollektion: Von mädchenhaften Romantikkleidern bis zu voluminösen Hosen und Blazern mit großen aufgesetzten Taschen. Und schließlich schwelgt das römische Modehaus in opulenten Stoffen mit floralen Mustern. Das Basiselement der neuen Looks ist oft ein quergestreifter, kurzer Strickpulli. Die Farbpalette, auf die das Fendi-Kreativduo Karl Lagerfeld und Silvia Venturini Fendi zurückgreift, umfasst Sorbet-Töne wie Apricot und Mint mit kräftigen Akzenten in Scharlachrot.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare