Darüber lacht sogar Michelle

Ex-Koch verrät Obamas nächtliche skurrile Gewohnheit

+

Washington - US-Präsident Barack Obama ist eine Nachteule und bringt es häufig nur auf fünf Stunden Schlaf. Um wach zu bleiben, schwört der mächtigste Mann der Welt auf ein seltsames Ritual. 

Er sitze nach dem Abendessen mit der Familie oft noch in der Geisterstunde in seinem privaten Büro im zweiten Stock des Weißen Hauses, schilderte die „New York Times“ am Samstag. Dort arbeite er an Reden, lese politische Unterlagen, Briefe von US-Bürgern und korrespondiere per E-Mails mit engen Mitarbeitern.

Aber wie hält sich der Präsident wach? Nicht durch Koffein, so das Blatt: Obama trinke selten Kaffee oder Tee und eher Wasser als Limonade. Sein einziger nächtlicher Snack seien Freunden zufolge sieben leicht gesalzene Mandeln. „(First Lady) Michelle und ich haben uns immer lustig gemacht: nicht sechs, nicht acht“, zitiert die Zeitung den früheren Koch der Obamas, Sam Kass. „Immer sieben Mandeln.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare