Nur für kurze Zeit: Vorsicht mit engen Maulkörben

+
Mit einem engen Schlaufenmaulkorb kann ein Hund sein Maul nicht öffnen und hecheln. Foto: Florian Schuh

Einen sogenannten Schlaufenmaulkorb macht bei Hunden ab und an Sinn. Damit können sie nicht schnappen oder beißen. Allerdings kann das Tier sein Maul dadurch nicht öffnen und hecheln.

Berlin (dpa/tmn) - In manchen Situationen müssen Hunde einen engen Maulkorb tragen. Er soll die Tiere beispielsweise am Beißen beim Tierarzt hindern. Diese sogenannten Schlaufenmaulkörbe sollten Hunde aber nicht längere Zeit tragen.

Sie umschließen das Maul sehr eng und hindern das Tier am Hecheln, erläutert Uwe Tiedemann, Präsident der Bundestierärztekammer. Vor allem im Sommer können die Vierbeiner so schnell überhitzen. Hunde haben nur unter den Pfotenballen Schweißdrüsen. Sie können ihre Körpertemperatur ansonsten nur durch das Hecheln senken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare