Kreuzfahrt: Bemalte und modernisierte Schiffe

+
Die "Prince Albert II" der Reederei Silversea Cruises in London. Foto: Silversea Cruises

Bunt wird es in der Kreuzfahrt-Szene: Die "Norwegian Joy" bekommt eine neue Bemalung. Dafür wurde der chinesische Künstler Tan Ping engagiert. Auch Silversea will seine Flotte in neuem Glanz erstrahlen lassen - drei Schiffe sollen modernisiert werden.

Künstler Tan Ping bemalt neues Schiff "Norwegian Joy"

Der chinesische Künstler Tan Ping soll den Rumpf des neuen Schiffs "Norwegian Joy" bemalen. Das teilte die Reederei Norwegian Cruise Line mit. Das Schiff soll im Sommer 2017 ab Schanghai und Peking fahren und wird als erstes Schiff der Reederei speziell für den chinesischen Markt konzipiert. Tan Ping ist Maler, Grafiker und Pädagoge. Bekannt ist er für abstrakte Gemälde und Kupferradierungen, die sich etwa auch im Museum Ludwig in Köln befinden. Thema seiner Schiffsbemalung soll der Vogel Phönix sein.

Silversea modernisiert drei Luxusschiffe

Die Luxus-Kreuzfahrtreederei Silversea wertet drei ihrer Schiffe auf. Insgesamt fließen mehr als 170 Millionen Dollar (rund 152 Millionen Euro) in die Umgestaltung der "Silver Whisper", "Silver Wind" und "Silver Discover". Es handele sich um die größte Flotten-Modernisierung der Unternehmensgeschichte, teilte Silversea mit. Insgesamt hat die Reederei acht Schiffe.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare