So lecker is(s)t die Region

Tipp zum Mittag: Italienisch für Eilige

+
  • schließen

In regelmäßigen Abständen testen wir Lokale, die eine spezielle Mittagskarte anbieten. Heute: Das Milano im Kaufland Neckarsulm.

Ob Kantine, Imbiss oder Restaurant - in der Mittagspause soll es vor allem lecker schmecken und schnell gehen.

Preis-Leistungs-Verhältnis:

Hier gibt es ziemlich viel Pizza und Pasta fürs Geld: Ein Stück Pizza kostet, unabhängig vom Belag, 2,90 Euro, eine ganze Pizza (30 cm) oder ein Teller Pasta mit Getränk 6,90 Euro. Eine Schüssel Salat ist ab 2,50 Euro zu haben.

Qualität:

Die Zutaten sind frisch, die Soßen selbstgemacht - und das schmeckt man. Der Pizzaboden wird im Elektro-Backofen nicht ganz so kross wie im Holzofen, dafür ist der Belag üppig.

Auswahl:

Insgesamt stehen 13 Sorten Pizza zur Auswahl - mit Wurst, mit Fisch oder vegetarisch. Pasta, Soßen und Salat können nach Geschmack selbst zusammengestellt werden, die Auswahl ist so fast unbegrenzt.

Schnelligkeit:

Das Motto "schnell mal Italia" wird hier wörtlich genommen: Die beliebtesten Pizzasorten stehen als Stücke immer fertig zubereitet zur Auswahl. Ganze Pizzen, Pasta und Salate werden direkt bei der Bestellung frisch zubereitet, Dauer etwa fünf Minuten. Allerdings kann es bis zur Mahlzeit trotzdem bis zu 15 Minuten dauern: Zwischen 12 und 13.30 Uhr stehen die Hungrigen oft in einer ziemlich langen Schlange.

Ambiente:

Sitzgruppen und Stehtische im Untergeschoss des Neckarsulmer Kauflands sind naturgemäß nicht mit dem Ambiente eines italienischen Restaurants zu vergleichen. Wer trotz Hochbetriebs einen Platz ergattert, sitzt aber relativ entspannt.

Service:

Ein Team von vier bis fünf Mitarbeitern bereitet die Speisen direkt vor den Augen der Kunden zu. Auch wenn jeder möglichst schnell bedient werden möchte - Sonderwünsche werden nach Möglichkeit gerne erfüllt.

Italienisch für Eilige

Fazit: 

Gute Adresse für die Mittagspause: Schnell, frisch und lecker. Dafür gibt es vier von fünf Sternen.

Mehr Informationen und die Öffnungszeiten auf der Milano-Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare