Bei der kulinarischen Weinprobe treffen ausgesuchte Weine auf hochklassige Küche

Ein Treffpunkt für Genießer

1 von 17
Stelzenläuferinnen begrüßen die Besucher im neu gebauten "Weinschatzkeller" der Genossenschaftskellerei zur Weinprobe.
2 von 17
Los geht's: Rieslingsekt zur Begrüßung im Weinschatzkeller.
3 von 17
Justin Kircher, der Vorstandsvorsitzende der Genossenschaftskellerei, moderiert die Weinprobe unterhaltsam und erläutert die Besonderheiten der edlen Tropfen.
4 von 17
Stilchte Deko: Auch Blumen und Kerzen werden hier in und auf Weingläsern arrangiert.
5 von 17
Nico Lewicki vom RSV Erlenbach zeigte seine Kunstfertigkeit auf dem Rad.
6 von 17
Das Programm hält, was es verspricht.
7 von 17
Armin Stricker (von links) vom Restaurant "Linde" in Ellhofen verwöhnt die Gäste kulinarisch - und erläutert WG-Vorstand Justin Kircher  bescheiden, er serviere "einfach nur Spargelcremesuppe".
8 von 17
Die Vorspeise: Elegante Kompositionen aus Bärlauchmousse mit Tatar von der Lachsforelle, gebettet auf einem Gruß vom Apfel und Meerettich mit ausdrucksvollem Linsensalat an Kalbstafelspitz.
9 von 17
Die Band hat noch keinen Namen - für den Samstag nannten sich Hannah Drautz, Jonathan Pflüger und Jonathan Hengerer spontan "Hannah and the Jonathans".
  • schließen

Die kulinarische Weinprobe der WG Heilbronn hat weit mehr zu bieten als einfach einen Streifzug durch den Weinkeller.

Einmal im Jahr bietet die Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg   Genießern einen besonderen Leckerbissen: Die "kulinarische Weinprobe" hat mit einer normalen Weinverkostung etwa so viel gemein wie ein Vesper mit einem Candle-Light-Dinner. Und das liegt nicht nur daran, dass hier besondere Schätze aus dem Weinkeller präsentiert werden. Auch nicht daran, dass stets ein renommierter Koch persönlich den Kochlöffel schwingt und ein auf die Weine abgestimmtes Menü serviert. Und auch nicht am Rahmenprogramm, das immer eine gelungene Mischung aus regionalen Show-Acts und überregionalen Künstlern bereithält. Es ist die Mischung aus allem: Ein "kulinarisch-vinophiler Abend", wie ihn WG-Vorstand Justin Kircher nennt - bei dem nicht selten im Laufe der  gut vier Stunden aus Fremden Gleichgesinnte werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare