Küchenfee Daniela Baier kocht

Gesunde Gewürzpaste aus Gemüse

1 von 4
Baier: "Jetzt ist Schluss mit Fertigprodukten!"
2 von 4
3 von 4
4 von 4
  • schließen

Schluss mit Fertigprodukten! Hohenloher Küchenfee Daniela Baier stellt eine gesunde Gemüsepaste mit nur wenigen Handgriffen her.

Daniela Baier zeigt heute, wie man mit frischen Zutaten ganz einfach eine Gemüsepaste herstellen kann. Diese dient nicht nur als Basis für eine Gemüsebrühe, sondern gibt auch Saucen und Gerichten den letzten Pfiff- und das ganz ohne Geschmacksverstärker!

Zutaten

50 g Parmesan,

200 g Staudensellerie,

250 g Möhren,

100 g Zwiebeln,

100 g Tomaten,

150 g Zucchini,

50 g Champignons frisch,

1 Lorbeerblatt,

6 Stängel gemischte Kräuter (Basilikum, Salbei, Rosmarin),

4 Stängel Petersilie frisch,

120 g Meersalz grob,

30 g Weißwein trocken,

1 EL Olivenöl

1. Gemüse putzen, von Schale und Stängel befreien und mit den Kräutern in der Küchenmaschine fein pürieren. Das Gemüse mit Salz, Wein und Olivenöl in einen Kochtopf geben und ca. 40 Minuten bei schwacher Hitze (ohne Deckel!) kochen lassen. Ab und zu umrühren. Als Spritzschutz kann ein Sieb verwendet werden.

2. Parmesan fein reiben und unter die Gemüsepaste rühren. Die Paste mit einem Mixstab oder in der Küchenmaschine sehr fein pürieren. Die Gemüsepaste in heiß ausgespülte Schraubgläser füllen und abkühlen lassen.

Die Paste hält sich im Kühlschrank oder Gefrierfach mehrere Monate lang.

Dosierung

1 TL Paste entspricht einem Brühwürfel und ist für 500 g Wasser ausreichend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare