Einfaches Knabberzeug und selbstgemachte Köstlichkeiten für die Brotdose

Snacks für unterwegs

Kartoffelmuffins mit Thunfisch bilden eine gute Grundlage für eine lange Tour mit Freunden – und lassen sich ganz einfach mitnehmen und unterwegs essen.Fotos: mag
  • schließen

Deftige Muffins oder Gemüsepizza sind die perfekte Stärkung für Ausflüge.

Ob eine Fahrradtour am Junggesellenabschied oder eine Wanderung am Vatertag: Wer tagsüber unterwegs ist, muss sich stärken. Wer dabei auch noch Alkohol trinkt, braucht erst recht eine Stärkung. „Wichtig ist, nicht auf leeren Magen zu trinken, sondern sich vorher und zwischendurch eine gute Grundlage zu schaffen“, sagt Silke Schwartau von der Verbraucherzentrale Hamburg.

In jede Tasche passen zum Beispiel gesalzene Erdnüsse, Salzstangen und Kartoffelsnacks. Und wer will, bereitet sich seinen Proviant selbst vor. In eine Brotdose passt zum Beispiel Blätterteiggebäck mit Käse überbacken. Ganz schnell und einfach zusammengestellt sind Käsewürfel und Oliven. Auch Eierkuchen, Schmalzgebäck und Frikadellen sind eine gute Wegzehrung. Ebenfalls in die Snackbox dürfen Wurstbrote mit Salami oder Stücke einer Gemüsepizza.

Ein Butterbrot mit Käse oder auch mal mit Speck, das ist der einfachste Tipp vonAstrid Büscher. Sie ist Ökotrophologin und hat ein Kochbuch zu Snacks und Fingerfood geschrieben. „Am allerbesten finde ich aber Studentenfutter – und zwar selbst gemacht.“ Ein weiterer Tipp der Expertin sind Kartoffelmuffins mit Thunfisch. Dafür mischt sie gekochte, geschälte und gewürfelte Kartoffeln mit Thunfisch aus der Dose mit einer Masse aus Eiern, Mehl, Backpulver, Senf, Kapern, Salz und Pfeffer. Zum Backen kommt alles in Muffinformen. Die pikanten Törtchen bilden eine gute Grundlage. (mag)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare