Generationswechsel für den kompakten Subaru Impreza

+
Der neue Subaru Impreza soll zum Ende des Jahres nach Europa kommen, zu Preisen und Deutschland-Start machte Subaru noch keine Angaben. Foto: Thomas Geiger

Die nächste Generation des Subaru Impreza geht an den Start. Zu Modellpalette und Markteinführungstermin in Deutschland machte das Unternehmen noch keine Angaben.

New York (dpa/tmn) – Auf der Motorshow in New York (Publikumstage: 25. März bis 3. April) hat der japanische Hersteller Subaru das neue Kompaktmodell Impreza vorgestellt. Für die USA als Limousine und Steilheck lieferbar, soll er jenseits des Atlantiks zum Jahresende in den Handel kommen.

Beim Generationswechsel wird der Golf-Rivale etwas länger und breiter und bietet nach Subaru-Angaben entsprechend mehr Platz. Zugunsten des sportlicheren Designs liegt das Auto ein wenig tiefer auf der Straße. Angetrieben wird es von einem weiterentwickelten Vierzylinder-Boxermotor mit nun 112 kW/152 PS. Das Sicherheitssystem Eyesight bündelt die Assistenten für Abstandsregelung und Spurführung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare