Von 9. bis 18. September findet das Fest statt

Was Sie zum Weindorf wissen müssen

Alle wichtigen Infos, Fragen und Neues zum beliebtesten Fest der Region.

Wie viele Stände gibt es? 

Insgesamt sorgen 66 Stände für das leibliche Wohl der Besucher.

Wie viele Personen werden erwartet? 

Sara Furtwängler von der Heilbronn Marketing (HMG) schätzt, dass in diesem Jahr rund 250.000 bis 300.000 Menschen das Weindorf besuchen kommen.

Welche Neuerungen kommen 2016 auf die Besucher zu? 

Furtwängler fasst die wesentlichen Veränderungen zusammen: "2016 können sich die Gäste auf beleuchtete Sonnensegel, zwei bewirtete Zelte mit Reservierungsmöglichkeit, einem Selfie- sowie Info-Point freuen." 10.000 Euro wurden allein in optische Neuerungen investiert.

Was, wenn ich im Getümmel meine Freunde verliere? 

An der Ecke Kieselmarkt/Marktplatz steht ein fast drei Meter hoher Info-Point. An diesem hängt der Platzplan und Infos zum Programm und er dient als Treffpunkt für alle, die sich im Gewühl aus den Augen verloren haben.

Welcher Wein-Typ sind Sie?

Was bleibt? 

"Die Vielfalt im Angebot", sagt Furtwängler. Insgesamt werden mehr als 320 Weine und Jahrgangssekte sowie viele regionale Köstlichkeiten angeboten. Fünf Bühnen mit Live-Musik, Tanzgruppen, Theater und und und... sowie Weinführungen sorgen für das unverwechselbare Heilbronner Weindorf-Feeling.

Werden Straßen während des Weindorfs gesperrt? 

Von Freitag, 9. September bis Montag, 19. September werden die Straßen Am Kieselmarkt, die Lohtorstraße, zwischen Gerberstraße und Sülmerstraße (Anlieger- und Lieferverkehr ausgenommen), täglich von 18 bis 6 Uhr das Innenstadtquartier zwischen der Unteren Neckarstraße – Allee –Mannheimer Straße – Lohtorstraße (Anlieger frei) sowie die Zufahrt zur Innenstadt über die Friedrich-Ebert-Brücke in Richtung Lohtorstraße/Lammgasse ab dem Kreisverkehr Kurt-Schumacher-Platz und der Kaiserstraße/Gerberstraße (Anliegerverkehr frei) für den Verkehr gesperrt.

Wo kann ich parken? 

Während des Fests kann in der Harmonie-Tiefgarage, Parkgarage am Bollwerksturm, K3 Tiefgarage, Klosterhof-Kiliansplatz-Parkgarage und Experimenta-Parkhaus zu einer Pauschale von 2,50 bis 3 Euro geparkt werden.

Wie komme ich zum Weindorf und zurück? 

Mit Bus, Bahn, Stadtbahn und den Heilbronner Taxen kann sicher zum Weindorf hin und zurück gefahren werden. Die extra späten Linien sind in einem Sonder-Fahrplan aufgeführt.

Wie steht es um die Sicherheit auf dem Weindorf? 

Die HMG steht im engen Kontakt zum Ordnungsamt. Für die Sicherheit sorgen die Behörden. "Es wird aber kein Rucksackverbot geben. Es ist ein öffentliches Fest, wo sich Leute wohlfühlen sollen. Ein Verbot wäre fast unmöglich," sagt Furtwängler. Karl Seiter, Geschäftsführer von der Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg betont weiter: "Wir haben 45 Weindörfer hinter uns. Gravierende Fälle gab es bisher nicht. Im Kern des Weindorfs kann man sich wohlfühlen."

Mehr zum Thema:

Weindorf Special: Das sind die Ausgehtipps zum Wochenende

Hohenloher Weindorf: Hier lässt es sich mit Genuss feiern

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare