Hier haben die Kleinen das Sagen

Familien-Volksfest: Gebt den Kindern das Kommando!

+
Nervenkitzel, Höhenflug, Gruselerlebnis - das macht auch schon den Allerkleinsten Spaß.

Auf der Heilbronner Theresienwiese haben schnell die ganz Kleinen das Sagen.

Aus 1,31 Meter Höhe sieht das Riesenrad nochmal gigantischer aus. Hektisch huschen die kleinen blauen Augen hin und her. Was nun zuerst? Gruseln in der Geisterbahn oder doch der Höhenflug? Auf dem Heilbronner Volksfest ist Kinderreporterin Vivienne im siebten Himmel. Da fällt die Entscheidung schon sehr schwer. Schließlich soll sie herausfinden: Was bietet das Volksfest für die ganz Kleinen und ihre Familien?

"Wir fangen mit dem Musikexpress an", sagt Vivi dann plötzlich doch sehr bestimmt. "Der ist richtig schnell." Und damit soll sie Recht behalten. Denn die Zentrifugalkräfte wirken hier enorm. Doch der Geschwindigkeitsrausch macht eben auch Spaß. "Erwachsene sollten sich allerdings nach außen setzen, so werden die Kids nicht eingeklemmt", sagt Vivi und rutscht prompt nach innen.

Süße Kids machen das Volksfest unsicher

Unsere Siebenjährige erweist sich als regelrechte Volksfestexpertin. "In der Geisterbahn muss man seine Angst überwinden. Aber wer es geschafft hat, der ist stolz." Der Tipp: Für wen die Achterbahnen nichts sind, der bekommt seinen Nervenkitzel dann beim Gruseln.

Im Riesenrad sind auch die Kleinsten ganz groß. Für Heilbronner Familien gibt es hier einen Vorteil: "Man kann bis nach Hause gucken." Knapp vier Wochen alt ist der jüngste Besucher, den unsere Kinderreporterin auf der Theresienwiese antrifft. "Der ist noch zu klein", erklärt Vivi, "aber ansonsten ist doch für alle was dabei."

Werden Sie trotz Bombendrohung aufs Heilbronner Volksfest gehen?

"Stimmt", sagt auch Lena Bertschik. "Wink mal Marlene", ruft sie ihrer Tochter zu. Doch die sitzt selig im Mini-Flieger und dreht ihre Runden. "Ein Freizeitpark ist mir zu teuer. Da gibt es auch nicht viel für Dreijährige. Aber hier kann die Kleine ein paar mal Karussell fahren." Und dass Marlene am liebsten sofort nochmal einsteigen möchte ist sowieso klar.

Nach einer ausgiebigen Runde über den Festplatz gibt es bei den warmen Temperaturen zum Abschluss einen Slushi. Die gefrorenen Getränke lassen jedes Kinderherz höher schlagen. Kein Wunder, dass sich gerade hier viele Familien tummeln.

Impressionen vom Volksfest-Auftakt

Mehmut Yilmaz: "Meine Kinder haben so lange gebettelt, jetzt kriegen sie dann doch jeder eins. Aber sie können sich bisher nicht entscheiden, welche Farbe sie nehmen wollen." Das geht bei Vivienne dagegen ganz schnell: "Blau, bitte. Das färbt die Zunge am coolsten."

Familien kommen also beim Volksfest voll und ganz auf ihre Kosten. Viviennes Fazit: "Hier ist es richtig toll. Eltern sollten sich allerdings darauf einstellen, dass wir sagen, wo's langgeht." Und einmal im Jahr ist das doch wirklich okay.

Information: Über zehn Fahrgeschäfte auf dem Volksfest sind eigens für Kinder bestimmt. Am Mittwoch, den 3. August, ist Spartag. Davon profitieren Familien dann besonders. Zusätzlich gibt es an diesem Tag ab 16 Uhr ein spezielles Programm für die Kids im Festzelt.

Mehr zum Thema:

Bombendrohung I: Heilbronner Volksfest evakuiert

Bombendrohung II: Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem Anrufer

Bombendrohung III: Lassen uns von Idioten nichts verderben

Bombendrohung IV: Polizei hofft auf die Stimmenauswertung

Julia Fischer

Julia Fischer

Lifestyle, Essen und Trinken sind ihre Themen. Auch als Szene-Reporterin und bei lokalen Events mittendrin. Kolumne: "Angerichtet".

E-Mail:julia.fischer@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare