Es geht um 9.500 Euro sowie andere Geschenke

Korruptionsverdacht: Urteil gegen Polizisten erwartet

+
Ein Polizeibeamter muss sich wegen Korruption verantworten

Ein Heilbronner Polizeibeamter muss sich wegen Korruption verantworten. Heute wird das Urteil erwartet.

Am Heilbronner Amtsgericht wird für den heutigen Dienstag das Urteil erwartet, ob sich ein 38-jähriger Polizist wegen Bestechlichkeit verantworten muss. Der Angeklagte bestreitet diesen Vorwurf, räumt zugleich aber auch ein, Geschenke von Bauunternehmer Ante Zovko angenommen zu haben. Außerdem soll er ein Darlehen über 9500 Euro erhalten haben, ohne es zurückzuzahlen. Der Polizist, der seit Herbst 2011 vom Dienst suspendiert ist, erklärte vor Gericht, dass für die Gaben nie eine Gegenleistung verlangt wurde.

Es ist dabei nicht der erste Fall solcher Art: Bereits vor einem Jahr wurde ein Kollege des Beamten zu einer elfmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. In die Korruptionsaffäre um den Heilbronner Bauunternehmer waren damals neben Polizisten auch städtische Mitarbeiter sowie der frühere Vorstand des Heilbronner Energieversorgers ZEAG verwickelt, eine achtmonatige Strafe bekam.

Mehr zum Thema:

Prozess: Heilbronner Polizist bestreitet Korruption

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare