Hört das denn nie auf?

Erneuter Übergriff in der Heilbronner Innenstadt

+
Symbolfoto

Beim Haupttäter soll es sich um einen 21-jährigen afghanischen Asylbewerber handeln.

Kaum ein Wochenende vergeht, ohne dass es in der Heilbronnern Innenstadt zu tätlichen oder gar sexuellen Übergriffen kommt. Letztes Negativbeispiel: Eine Prügelattacke am Sonntagmorgen. 

Laut Polizei war gegen 01.15 Uhr eine 23-jährige Frau zu Fuß in der Innenstadt unterwegs, als sie von einem unbekannten Mann verfolgt wurde. In der Falkenstraße traf sie sich dann mit ihrem Lebensgefährten, der den Unbekannten ansprach und fragte, warum er seine Freundin verfolge.

Es kam zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf der Unbekannte dem Freund mit der Faust auf den Hinterkopf schlug. Eine weitere Person eilte hinzu, die den Freund der Verfolgten festhielt, während der erste Täter ihm gegen den rechten Arm trat. Vom Mittäter ist lediglich bekannt, dass er eine blaue Jeans und ein schwarzes T-Shirt trug.

Bei dem Haupttäter soll es sich um einen 21-jährigen afghanischen Asylbewerber handeln. "Wir haben einen Hinweis auf ihn bekommen, dem die Kollegen jetzt hinterhergehen", erklärt Pressesprecher Rainer Ott vom Polizeipräsidium Heilbronn.

Sachdienliche Hinweise sollen bitte an den Polizeiposten Innenstadt, Telefon 07131/6437600 weitergleitet werden.

Mehr zum Thema:

Übersehen: Kleinkind bei Unfall schwer verletzt

Bombendrohung: Fieberhafte Suche nach dem Anrufer

Sexueller Übergriff: 21-Jährige in Innenstadt belästigt

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare