Der Radfahrer wurde bei einem Lkw-Unfall getötet

Tödlich verletzter Radfahrer identifiziert

+
Die Unfallstelle in der Heilbronner Karl-Wüst-Straße.

Einen schrecklichen Ausgang nahm der Zusammenstoß zwischen einem Fahrradfahrer und einem Auto in Heilbronn. Jetzt wurde das Opfer identifiziert.

Der Radfahrer, der bei dem schweren Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in der Heilbronner Karl-Wüst-Straße tödliche Verletzungen erlitt, konnte mittlerweile identifiziert werden.

Es handelt sich um einen 79-Jährigen, der in Heilbronn gewohnt hat. Am Dienstagabend meldete sich dessen Lebensgefährtin beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, um eine Vermisstenanzeige aufzugeben.

Die erste Vermutung, dass es sich bei dem Getöteten um den Lebensgefährten der Frau handelte, bestätigte sich im Laufe des Mittwochvormittags.

Der Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Lkw-Fahrer wollte von der Albertistraße in die Karl-Wüst-Straße abbiegen und übersah dabei vermutlich den Radfahrer.

Verkehrsteilnehmer hatten noch versucht, den Mann wiederzubeleben. Auch die Reanimationsversuche des Notarztes blieben erfolglos. Der Lastwagen-Fahrer erlitt einen Schock.

Der Unfallhergang war zunächst unklar gewesen, weil es drei verschiedene Zeugenaussagen gab. Zur Klärung war ein Gutachter angefordert worden. Im Bereich der Unfallstelle kam es am Dienstag zu Verkehrsbehinderungen.

Mehr zum Thema:

Karl-Wüst-Straße: Radfahrer bei LKW-Unfall getötet

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare