Zwei 16-Jährige gehen aufeinander los

Prügelei im Heilbronner Frankenstadion

+
Symbolbild.
  • schließen

Die beiden Kicker müssen am Ende von der Polizei getrennt werden. Nun gibt es Ermittlungen.

Das ging dann doch deutlich über die sportliche Rivalität hinaus. Im Rahmen eines Fußballspiels in Heilbronn gerieten zwei Spieler der gegnerischen Mannschaften derart in Rage, dass sie noch auf dem Spielfeld aufeinander losgingen. Deswegen musste sogar die Polizei ins Frankenstadion bei der Partie des VfL Brackenheim gegen den FC Union Heilbronn gerufen werden.

Bereits auf dem Platz war es zu Ausschreitungen der beiden 16-jährigen Spielern gekommen. Auch gegenüber dem Schiedsrichter fielen Beleidigungen. Nach Abschluss des Spiels flammte die Auseinandersetzung zwischen den Jugendlichen wieder auf. Die beiden schlugen aufeinander ein.

Ob auch andere Mitspieler an der Auseinandersetzung beteiligt waren, konnte am Ende nicht geklärt werden. Die Polizeibeamten trennten die beiden Streithähne. Aktuell dauern die Ermittlungen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare