Mildes Urteil im Korruptionsprozess

Heilbronner Polizist muss Geldstrafe zahlen

+
Der Heilbronner Polizist wurde zu einer Geldstrafe verurteilt.

Das Urteil ist gesprochen: Der in einen Korruptionsskandal verwickelte Polizist wird zur Kasse gebeten.

Er bleibt auf freiem Fuß und darf sogar auf Rückkehr in den Dienst hoffen: Ein Polizist des Polizeireviers Heilbronn ist vom Amtsgericht wegen Vorteilsnahme im Amt zu einer Geldstrafe von 4.800 Euro verurteilt worden.

Die Staatsanwaltschaft hatte ursprünglich eine Strafe von sechs Monaten Gefängnis auf Bewährung sowie 5.000 Euro Geldstrafe beantragt. Der Beamte hatte im Prozess zwar zugegeben, von einem korrupten Heilbronner Bauunternehmer Geschenke und drei Darlehen angenommen zu haben, dafür aber nach eigener Aussage keine Gegenleistungen erbracht. Die Geldstrafe entspricht ersatzweise vier Monaten Gefängnis.

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare