Die Jugendwörter von 2015 sind längst nicht mehr im Trend

Bildergalerie: Das sind die Jugendwörter 2017

1 von 13
Mittlerweile gibt es sogar für das Jungendwort "Selfie" einen erneuerten Begriff: "Egoshooter".
2 von 13
Das sogenannte "banking" soll das Chillen auf einer Parkbank definieren.
3 von 13
Hättet ihr gewusst, dass unter "Eskalation" neuerdings "wilde Party" verstanden wird?
4 von 13
Die so genannte "Likegeilheit" ist der Wunsch, möglichst viele "Gefällt mir-Angaben" zu Beiträgen in sozialen Netzwerken zu ergattern.
5 von 13
Mit dem ironischen Ausdruck "forever-together-Beziehungen" sind die im Internet übertrieben zur Show gestellten Beziehungen und Freundschaften gemeint.
6 von 13
Sehr appetitlich aussehendes Essen bezeichnen Jugendliche gern als "#foodporn".
7 von 13
Eine "Bromance" ist die Zusammensetzung aus den englischen Worten "Brother" und "Romance", was eine sehr enge Männerfreundschaft ausdrückt.
8 von 13
Das Bulimie-Lernen dürfte vielen gar nicht so fremd erscheinen: das kurzfristige Lernen, welches man nach einem Test sofort wieder "auskotzt".
9 von 13
"Before anyone else", kurz auch "Bae" genannt ist für Jugendliche der Partner oder die aaallerbeste Freundin. 

Im Jahr 2017 wird eine abgefahrene Wortwahl in Mode kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare