Statistik vs. Realität

Die Berufswünsche der Schulabsolventen

1 von 6
Die Top Ten der Ausbildungsberufe nach Geschlechtern.
2 von 6
Jonas Link aus Schwaigern will sich sozial engagieren. Mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr beim Deutschen Roten Kreuz im Rettungsdienst möchte er sich ausprobieren. Außerdem hat er so ein Jahr länger Zeit zu überlegen, was danach kommen kann. Vielleicht eine Stelle im gehobenen Dienst der Berufsfeuerwehr - das zumindest kann sich Jonas gut vorstellen.
3 von 6
Malena Fuchs aus Heilbronn liest gerne und schreibt viel, Gedichte zum Beispiel. Weil sie sich für Literatur und die deutsche Sprache interessiert, möchte sie gerne Germanistik studieren. Ob sie anschließend Lehrerin, Lektorin oder Journalistin wird weiß Malena noch nicht. In Praktika während des Studiums will sie ausprobieren, was ihr am Besten liegt und gefällt.
4 von 6
Christian Kohler aus Heilbronn strebt ein Architekturstudium an. Am liebsten würde er dafür nach München gehen, aber bewerben wird er sich in ganz Deutschland. Zu Hause ausziehen zu müssen sieht er als neue Herausforderung. Christian hat in der Schulzeit ein Praktikum in einem Vermessungsbüro gemacht und so erste Erfahrungen im Berufsfeld gesammelt.
5 von 6
Katharina Harr aus Heilbronn hat einen ganz klaren Plan. Sie will ihr Talent und ihre Leidenschaft zum Beruf machen. Irgendwann möchte sie in der Musiktheaterbranche arbeiten - auf der Bühne oder dahinter. Deshalb hat sie sich bestens informiert und will zuerst Musikwissenschaften studieren. Nach der Theorie soll die Praxis folgen. Sie hofft auf eine Zusage aus Heidelberg. Parallel nimmt sie Gesangsunterricht und spielt Geige.
6 von 6
Alia Khan aus Heilbronn hat schon seit drei Jahren den Wunsch Juristin zu werden. Über ein Schulprojekt ist sie auf die Idee gekommen. Jetzt würde sie gerne Jura in Heidelberg studieren. Und danach? Mal sehen - nur Rechtsanwältin will Alia eher nicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare