Wieder ein Stadtbahn-Unfall

War der Alkohol Schuld am Stadtbahn-Unfall?

+
Symbolbild: Von einer Stadtbahn wurde ein 35-Jähriger am Hauptbahnhof erfasst.

Ein 35-Jähriger wird von der Stadtbahn erfasst und unter dieser eingeklemmt.

Wie schrecklich. Am Heilbronner Hauptbahnhof wurde am Donnerstagabend ein Mann von einer Stadtbahn erfasst und eingeklemmt.

Der 35-Jährige war gegen 20 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz unterwegs, als die Straßenbahn der Linie S4 aus Richtung Schwaigern kommend in den Haltestellenbereich einfuhr. Hier kam es trotz umgehend eingeleiteter Notbremsung des Straßenbahnfahrers zum Zusammenstoß. Der Fußgänger wurde von der Straßenbahn erfasst und geriet darunter.

Zunächst war nicht klar, wie es zu dem Zusammenstoß kam. Wie der SWR berichtet, könnte der Mann aber unter Alkoholeinfluss gestanden haben.

Glück für das Unfallopfer: zufällig waren Feuerwehrmänner ebenfalls vor Ort und konnten den Schwerverletzten rasch bergen. Der Mann wurde im Anschluss in das Klinikum Heilbronn eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach bisherigen Erkenntnissen nicht. Der 27-jährige Führer der Straßenbahn erlitt einen Schock. Sachschaden entstand nicht. 

Der Verkehr auf der Bahnhofstraße war bis zum Abschluss der Unfallermittlungen nur halbseitig möglich und daher entsprechend eingeschränkt.

Mehr zum Thema:

Angriff: Kontrolleur in Stadtbahn geschlagen

Ausgefallen: Vom Leid, mit der Stadtbahn (nicht) zu fahren

Wut: Stadtbahn steuert ins Desaster

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare