Kolumne: "Angerichtet"

Haben Sie auch total einen an der Waffel?

+
Symbolbild.

Macken, Ticks und Spleens - jeder hat sie. Und manche sind echt ziemlich schräg.

Klopapier falten und nicht knüllen. Immer erst den rechten Schuh anziehen. Nur an der linken Kasse anstellen. Auf jedes Getränk einen Deckel legen - aus Angst vor Staub im Wasser. Wir alle haben Macken und Neurosen, die wir selbst kaum noch bemerken. Bei näherem Hinsehen sind manche davon ganz schön schräg.

Davor sind auch Stars nicht gefeit. Elton John zum Beispiel braucht vor jedem Konzert 19 Grad Raumtemperatur. Und zwar exakt! Katy Perry wird dagegen in Hotelzimmern zur Kleptomanin. Sie lässt regelmäßig Kissen mitgehen, damit ihr Zuhause irgendwann voll davon ist.

Haben Sie eine verrückte Macke?

 

Auf die Spitze treiben es aber die Fußballer: Wayne Ronney kann nur schlafen, wenn im Hintergrund ein – Achtung! – Fön läuft. Sein Verschleiß an Haartrocknern ist deshalb enorm hoch. Ähnlich könnte es auch Cristiano Ronaldo gehen. Der ist so eitel, dass sogar seine Wachsfigur einen eigenen Friseur hat. Der kommt täglich einmal vorbei, um die Haarpracht der Puppe zu verschönern. Völlig verrückt!

Da kann sich ein Normalo doch wieder entspannt zurücklehnen. Am liebsten mit Kinderbesteck essen, weil große Löffel den Mundwinkel einschneiden. Auch beim dritten Versuch nochmal in den Kühlschrank schauen – könnte ja plötzlich was Süßes darin aufgetaucht sein. So tun als würde man telefonieren, nur um etwas zu tun zu haben.

Egal welcher Spleen bei Ihnen vorhanden ist. Es gibt immer noch jemanden, der noch verrückter tickt.

Mehr zum Thema:

"Angerichtet": Ein ehrliches "Sorry" mit Augenzwinkern

Stadtbahn-Song: Es fährt kein Zug nach Irgendwo

Für Anfänger: G'schwind G'schwäbelt

Julia Fischer

Julia Fischer

Lifestyle, Essen und Trinken sind ihre Themen. Auch als Szene-Reporterin und bei lokalen Events mittendrin. Kolumne: "Angerichtet".

E-Mail:julia.fischer@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare