Kolumne "Vashionessa"

Thai-Massage: "Wie der Drahtzieher einer Massenschlägerei"

+
Symbolbild.

Autsch! Unsere Reporterin Vanessa hatte ein wirklich schmerzhaftes Erlebnis.

Kann man Thailänderinnen mit ihrem überfreundlichen Dauergrinsen böse sein? Nein. Nicht mal dann, wenn eine eigentlich entspannende Massage zur Tortur wird. Mit einem schmerzverzehrten Gesicht erinnere ich mich an mein Erlebnis:

Mit einer Überdosis Tigerbalsam lege ich mich auf die Liege, die mit Handtüchern - so weich wie Schleifpapier - bedeckt ist. Die Knie der Thai in meinen Hintern gebohrt, bearbeitet die Grinsekatze meinen Rücken, als sei er ein unzubändigender Hefeteig.

Lassen Sie sich gerne massieren?

Meine wehleidigen Zuckungen lassen die Asiatin völlig kalt. Gedanklich versuche ich mir krampfhaft vorzustellen, ich läge am White Sand Beach auf Koh Chang. Neben mir liegen ein paar Straßenhunde. Und: Sonny Liston. Sonny Liston? Das reicht! Ich muss hier raus aus dem Massage-Salon!

Mittlerweile wurden meine Knochen in alle Einzelteile zerlegt. Ich fühle mich wie der Drahtzieher einer Massenschlägerei. Oder wie der Boxsack in einem Kampfverein. Ob die anderen Gäste wohl meine Hilfeschreie hören? Mit einem hastigen SawasWEEEEH packe ich meine Klamotten und meine Knochen zusammen und mache ich aus dem Staub.

 

Mehr zum Thema:

Kolumne "Vashionessa": Meine erste Yoga-Stunde - Ich seh' aus, wie ne Besoffene beim Twister spielen

Kolumne "Vashionessa": Omas und Smartphones - Geht das? Oh, ja!

Kolumne "Vashionessa": Diese Stars haben eine eigenwillige Sprechweise

Vanessa Sica

Vanessa Sica

Mode- und Lifestyle-Expertin. Für Recherchen von regionalen Themen und als Szene-Reporterin immer unterwegs. Kolumne: "Vashionessa".

E-Mail:vanessa.sica@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare