Kartoffelsalat-Contest

Der wohl verrückteste Wettbewerb Heilbronns

+
Symbolbild.

Beim diesjährigen Kartoffelsalat-Contest der Aufbaugilde tritt auch echo24.de an.

An die Kartoffel, schlotzig machen, siegen! Häh? Ja, genau! Dieser Wettbewerb ist wirklich kurios. Beim "Kartoffelsalat-Contest" der Heilbronner Aufbaugilde dreht sich alles um die Grombiera. Hobby- und Profiköche stellen sich der Herausforderung - und auch echo24.de ist dabei.

"Ich habe mich zuerst ein bisschen aufgeregt, was mir da eingebrockt wurde", sagt Anneliese Baumann. Die 75-jährige Heilbronnerin kennt die Organisatoren des Wettbewerbs vom Gassi gehen und wurde ein wenig überrumpelt. " Aber ich mache es natürlich gerne."

Am 12. November wird auch sie sich mit drei Kilogramm Kartoffelsalat dem strengen Urteil der Jury unterziehen. Baumann kann dabei auf einen großen Erfahrungsschatz zurück greifen: "Ich kenne das Rezept noch von daheim. Meine Mutter hat Kartoffelsalat schon so gemacht. Man braucht gleichmäßige, festkochende Salatkartoffeln", verrät sie vorab. "Dann immer in Schichten arbeiten: Kartoffeln schneiden, salzen, mit Brühe übergießen."

Wie mögen Sie Kartoffelsalat am liebsten?

Schon im vergangenen Jahr wetteiferten in zwei Kategorien Profis und Hobbyköche um den perfekten Kartoffelsalat - nach schwäbisch-fränkischer Art versteht sich. "Wir wollen die Pflege von regionalen Gerichten betreiben und den Kartoffelsalat mit unserem Contest bewerben", sagt Aufbaugilde-Geschäftsführer Hans-Albrecht Finkbeiner.

Der Kartoffelsalat-Contest dient aber auch noch einem anderen Zweck: Jeder, der eine Eintrittskarte kauft, unterstützt damit die Susanne-Finkbeiner-Schule. Doch die Unterstützer selbst kommen natürlich nicht zu kurz. Neben einem Abend mit buntem Unterhaltungsprogramm, stellen sie die Jury für den Contest, dürfen sich also quer durch die leckeren Ergebnisse probieren.

Finkbeiner: "Außerdem machen wir mit Wettbewerben die handwerklichen Berufsfelder für junge Menschen attraktiver." Ein rundum guter Zweck für einen rundum verrückten Geschmacks-Wettkampf!

Während Baumann lediglich "Angst vor der Menge" hat, wird bei echo24.de aber noch fleißig getestet. Schließlich soll der Salat am Ende richtig schlotzig sein. Falls es doch schief gehen sollte, gibt Baumann aber Entwarnung: "Blamiert wird an diesem Abend niemand." Na dann: Guten Appetit!

Information: Wie der echo24.de-Kartoffelsalat beim Wettbewerb abschneidet, erfahren Sie am 12. und 13. November auf unserer Homepage. Die Karten für den Contest sind nämlich bereits ausverkauft.

Mehr zum Thema:

Da flossen Tränen: Minenfeld Schwäbische Küche

Luxus und Grillen: Gegensätze, die einheizen

Julia Fischer

Julia Fischer

Lifestyle, Essen und Trinken sind ihre Themen. Auch als Szene-Reporterin und bei lokalen Events mittendrin. Kolumne: "Angerichtet".

E-Mail:julia.fischer@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare