Schaben lieben schwülwarmes Wetter

Kakerlaken: Jetzt krabbeln sie wieder in der City

+
Die meisten finden sie extrem eklig: Schaben.

Enge Bebauung, Flussnähe, unterirdische Verbindungswege - Schaben fühlen sich in Teilen der Innenstadt pudelwohl.

Es muss warm sein. Und feucht. Dann beginnt in der Heilbronner Innenstadt das große Kakerlaken-Krabbeln. Wie dieser Tage. Jetzt werden wieder vermehrt Orientalische Schaben gesichtet - tot oder lebendig. In Privatwohnungen, Geschäftsräumen, Gastronomiebetrieben...

Den Heilbronner Schädlingsbekämpfer Norbert Bock wundert das nicht: "Dank der engen Bebauung, perfekter unterirdischer Verbindungsgänge und der Nähe zum Neckar sind Teile der Heilbronner Innenstadt ohnehin ein Paradies für Schaben." Passt dann noch die Außentemperatur, spazieren die Schädlinge ungeniert im Freien herum. Vor allem spätabends.

Ekeln Sie sich vor Kakerlaken?

Für Bock ist dieses verstärkte Aufkommen im Sommer Normalität. Bezüglich der Orientalischen Schabe hat der Experte "keine Populationszuwächse" festgestellt. Im Gegensatz zur fliegenden Waldschabe, die "nicht bekämpfungspflichtig" ist. Bocks Problem: Sie sieht dem Vorratsschädling Deutsche Schabe" zum Verwechseln ähnlich...

Mehr zum Thema:

Rattenplage: Bürger in Neckargartach genervt

Igittigitt: Wenn gefährliche Tiere in Bananenkisten lauern

"Ein Biss kann tödlich sein": Giftspinne in Discounter

Olaf Kubasik

Olaf Kubasik

Seit 1999 beim echo – und fast ein Heilbronner Urgestein. Hat alle regionalen Themen im Blick. Kolumne: "Kubasiks Kosmos".

E-Mail:olaf.kubasik@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare