Von 148 auf 68: Jovana Kolb aus Heilbronn nahm in drei Jahren 80 Kilo ab!

80 Kilo weniger: Unglaubliche Verwandlung

  • schließen

Vom Moppelchen zum Fitness-Junky: Die Krankenschwester lebt ein zweites Leben.

Noch vor drei Jahren trug Jovana Kolb Hosen in Konfektionsgröße 58 – Kleidung, in die sie heute dreimal reinpassen würde. Kaum vorstellbar, dass die 29-Jährige einst 148 Kilogramm auf die Waage brachte – bei 1,70 Meter: „Ich war immer modebewusst. Aber damals hatte ich Angst, dass ich irgendwann nackt raus muss und mir nichts mehr passt.“

Die Wende in Kolbs Leben: „Als ich in einer Boutique nach Geschenken für Freunde gesucht hatte und die Verkäuferin zu mir sagte, dass sie nur bis Kleidergröße 42 Mode anbieten, wurde mir klar: Ich muss mein Leben umkrempeln.“

Wie sie das geschafft hat? „Ernährungsumstellung und viel Sport. Und das auf natürliche Weise. Angefangen habe ich mit Low-Carb und viel Ausdauer.“ Von Abnehm-Shakes und medizinischen Eingriffen hält die Heilbronnerin nichts, denn die sorgen nur für den gefürchteten „Jo-Jo“-Effekt.

Die gelernte Krankenschwester weiß aber, dass jeder Körper anders funktioniert: „Abnehmen ist eine Kopfsache. Der Schalter muss umgelegt werden.“ Hohe Ziele, die gesetzt werden müssen, seien wichtig, Zeitdruck und Verbote dagegen kontraproduktiv: „Auch ich erlaube es mir, einmal die Woche zu naschen. Ich verzichte auf nichts.“

Die Geschichte ihrer unglaublichen Verwandlung beeindruckt nicht nur Kolbs näheres Umfeld schwer. Seit einiger Zeit gibt sie auf ihrer Facebook-Seite Tipps und Tricks, wie man Gewicht reduzieren kann und nach einer Diät nicht in alte Gewohnheiten zurückfällt: „Ich habe eine Challenge gegründet. Damit konnte ich schon vielen Menschen mit Übergewicht helfen und motivieren.“ Auch in ihrem Fitnessstudio erntet sie Respekt: „Wenn Zwei-Meter-Bodybuilder nach Tipps fragen, ehrt mich das.“

Kolb möchte als Fitness-Athletin dieses Jahr voll durchstarten. Geplant sind eine Autobiografie und ihr eigenes Fitness-Studio: „Ich möchte Menschen, die unzufrieden mit ihrem Gewicht sind, zeigen, dass kleine Veränderungen großes bewirken können.“

Information

Mehr gibt es auf der Facebookseite von Jovana Kolb: www. facebook.com/jovana.reljic.98

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare