EM-Talk mit dem Ex-Profi

Thomas Helmer plaudert im QBIG aus dem Nähkästchen

+
Thomas Helmer (Mitte) fachsimpelt in Heilbronn.

Der Europameister von 1996 erzählt einige Anekdoten und sagt, wer sein Favorit auf den Titel in Frankreich ist.

Ja, wer wird denn nun Europameister? Kaum einer kann diese Frage besser beantworten als Thomas Helmer. Der Europameister von 1996 hat auch einen klaren Favoriten: Deutschland. Das verriet der Ex-Nationalspieler bei einer EM-Talkrunde im Heilbronner QBIG.

"Wenn nicht alles schief läuft, werden wir Europameister", erklärte Helmer und erntete dafür mächtig Applaus. Klare Aussage! Und gegen wen geht's im Finale, Herr Orakel-Helmer? "Das Endspiel geht gegen England!"

Gegen den Dauer-Rivalen im Finale? Da hätte wohl kein Fußball-Fan etwas dagegen. Wie das mögliche Finale ablaufen könnte, weiß der heutige Sportmoderator ebenfalls. "Erst gibt es Verlängerung, dann Elfmeterschießen. Und da gewinnen wir. Ist ja klar!" Haben wir nichts gegen einzuwenden.

Thomas Helmer im EM-Talk

Neben viel EM-Fachsimpelei gab Helmer auch einige Anekdoten von früheren Turnieren zum Besten und plauderte aus dem Nähkästchen. Über die Hitze in den USA 1994, die Trainingsmoral in Fußball-Mutterland England oder die Wiesn-Trips des ehemaligen Bayern-Coachs Erich Ribbeck. Für die Talk-Teilnehmer gab es einiges zu hören. Und die honorierten das mit viel Gelächter und Applaus.

Mehr zum Thema

Für Fußball-Verdrossene: So schützen Sie sich vor vier Wochen EM-Wahnsinn

Umfrage: Wie schauen Sie die Fußball-EM?

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Im EM-Fandorf ist für die Sicherheit gesorgt

Nicolas Herold

Nicolas Herold

Der Mann für den Top-Sport und den VfB Stuttgart. Immer vor Ort, wenn beim Traditionsklub was los ist. Kolumne: "Herolds Heimspiel".

E-Mail:nicolas.herold@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare