Kontrollen beim Volksfest

Bombendrohung: Mehr Polizei für ein gutes Gefühl

+
Der Sicherheitsdienst auf dem Volksfest wurde aufgestockt.

Nach dem unheilvollen Anruf werden die Maßnahmen beim Heilbronner Volksfest aufgestockt.

Ein Anruf genügte am frühen Samstagmorgen, um Schausteller, Veranstalter, Polizei und Besucher richtig zu verunsichern. Doch die Bombendrohung eines Unbekannten erwies sich glücklicherweise nicht als ernste Bedrohung. Trotzdem bleibt gerade angesichts der aktuellen Nachrichtenlage ein ungutes Bauchgefühl zurück. Dem wirken Polizei und Veranstalter beim Heilbronner Volksfest nun entgegen.

Süße Kids machen das Volksfest unsicher

"Wir wollen, dass sich die Leute wohl und sicher fühlen", sagte Festwirt Karl Maier. "Die Polizei ist sehr präsent und meine Sicherheitsleute habe ich auch aufgestockt." Zusätzlich werden die Taschen der Besucher kontrolliert. Maier: "Alle haben dafür Verständnis. Denn sie denken: 'Wenn ich kontrolliert werde, dann wird auch bei anderen alles geprüft.' Das vermittelt Sicherheit."

Werden Sie trotz Bombendrohung aufs Heilbronner Volksfest gehen?

Die zusätzlichen Maßnahmen würden nicht ergriffen, weil es konkrete Gefährdungen gab. Aber so könne ein erhöhtes Sicherheitsgefühl entstehen. "Trotzdem nehmen wir den Vorfall natürlich sehr ernst." Aktuell hat die Polizei aber keine neuen Erkenntnisse zum Täter. 

Steffen Schoch, Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH, hofft, dass die Drohung nicht so viel Einfluss auf die Zahlen haben wird: "Die Heilbronner lassen sich nicht davon abhalten, auf ihr Volksfest zu gehen."Leider stimmt das nicht ganz. Vor allem am Wochenende gab es einen kleinen Einbruch. Der soll sich am morgigen Familientag aber wieder verflüchtigt haben. Immer in der Hoffnung, dass ein Telefonidiot mehr als genug gewesen ist.

Impressionen vom Volksfest-Auftakt

Mehr zum Thema:

Wegen Bombendrohung: Weniger Besucher auf Volksfest

Volksfest:  Für Kinder richtig attraktiv

Bombendrohung I: Heilbronner Volksfest evakuiert

Bombendrohung II:  Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem Anrufer

Bombendrohung III: Lassen uns von Idioten nichts verderben

Julia Fischer

Julia Fischer

Lifestyle, Essen und Trinken sind ihre Themen. Auch als Szene-Reporterin und bei lokalen Events mittendrin. Kolumne: "Angerichtet".

E-Mail:julia.fischer@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare