Sechster Anruf

Neue Details: Letzte Drohung galt ganz Heilbronn

+
Bombendrohungen in der Heilbronner Innenstadt.

Die Polizei erreichte noch ein sechster Anruf. Zum Glück gab es auch diese Bombe nicht.

Am Kiliansplatz wurde nichts gefunden, am Hauptbahnhof auch nicht - doch es gab noch eine letzte und sechste Bombendrohung am gestrigen Abend. Gegen kurz nach halb zehn drohte der Anrufer mit einer Bombe irgendwo in Heilbronn.

"Der Anruf galt pauschal für Heilbronn. Zu diesem Zeitpunkt haben wir bereits vermutet, dass der Täter uns ärgern will", sagt Polizei-Pressesprecher Rainer Köller gegenüber echo24.de.

Bilder zur Bombendrohung in Heilbronn

Ob wie im Fall der Drohung auf dem Volksfest erneut Telefonmitschnitte veröffentlicht werden, ist bislang unklar. Das entscheidet die Staatsanwaltschaft. Erster Staatsanwalt Christoph Meyer-Manoras: "Das müssen wir überlegen."

Denkbar ist dieser Schritt sicherlich. Immerhin führten erst  die Hinweise nach den Veröffentlichungen der Telefonmitschnitte vom Volksfest zum mutmaßlichen Täter.

Wie fühlen Sie sich nach den Bombendrohungen?

Köller: "Wir haben aber auch die Hoffnung, dass jemand die Person gesehen hat. Wir gehen bislang von einem Täter aus." Da dieser vermutlich innerhalb kurzer Zeit an mehreren Telefonzellen mit einem Fahrrad oder motorisiertem Zweirad Halt machte, hofft die Polizei auf Zeugen.

Mehr zum Thema:

Mitschnitt der Drohanrufe: Wer erkennt diese Stimme?

Details zu Drohanrufen: Wer hat etwas gesehen?

Leser-Reaktionen: "An de Eier uffhänge"

Abend der Angst: Chronologie der Heilbronner Bombendrohungen

Kommentar: Harte Haftstrafen für den Täter

Julia Fischer

Julia Fischer

Lifestyle, Essen und Trinken sind ihre Themen. Auch als Szene-Reporterin und bei lokalen Events mittendrin. Kolumne: "Angerichtet".

E-Mail:julia.fischer@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare