Heilbronn mausert sich

Bildungsstadt mit guten Arbeitsbedingungen

+
Heilbronn: Laut Umfrage herrschen hier sehr gute Arbeitsbedingungen.

Defizite sieht die Meinungsumfrage zu Heilbronn bei der Sicherheit und den Einkaufsmöglichkeiten.

"Du Stadt der Krämerseelen"! So urteilte Heilbronns ehemaliger Oberbürgermeister Paul Hegelmaier noch vor knapp 100 Jahren über die Käthchenstadt. Seitdem hat sich die Metropole der Region Franken stark gewandelt. Das macht die Image-Umfrage deutlich, die die Heilbronner Hochschule im Rahmen des "Heilbronn-Barometers" durchführte und an der das Medienunternehmen Heilbronner Stimme teilnahm.

So bewerten die Befragten die Stadt Heilbronn.

Insgesamt wurden 2.944 Menschen in Heilbronn und einem Umkreis von 20 Kilometern befragt. Annähernd 80 Prozent von ihnen sah Heilbronn dabei "Auf dem Weg zur Bildungsstadt". Was deutlich am Stadtbild sichtbar wird. Dank des neuen Campus-Geländes, DHBW und der großzügigen Finanzierung durch die Dieter-Schwarz-Stiftung hat sich die ehemalige graue Studenten-Maus-Stadt nun zu einem bundesweit begehrten Studien-Ort gewandelt. 

Knapp drei Viertel der Befragten gab zudem an, dass Heilbronn eine Stadt sei, in "der man gut arbeitet". Kein Wunder, liegt die Arbeitslosenquote der Region doch weit unter dem Bundesdurchschnitt. Zudem sind internationale Big Player wie Audi, Lidl oder Kaufland in unmittelbarer Nähe beheimatet, teils auch direkt in der Käthchenstadt ansässig. 

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ist Heilbronn eine l(i)ebenswerte Stadt? *

Auch die Freizeit- und Ausgehmöglichkeiten werden immerhin noch von 60 Prozent der Befragten mit "Sehr gut bis gut" bezeichnet. Gerade für die Studenten hat sich hier in den vergangenen Jahren vieles verbessert. Und immerhin noch mehr als die Hälfte schätzt Heilbronn als "weltoffen" ein. 

Allerdings gibt es auch Negatives zu berichten. Frappierend ist die Diskrepanz zwischen offizieller Darstellung und subjektiver Wahrnehmung. Vor allem beim Sicherheitsgefühl. Nur etwas mehr als ein Drittel der Befragten antwortete auf die Frage "Wie sicher ist Heilbronn" mit "Stimme voll und ganz zu" bzw. "Stimme zu". Immerhin ein Viertel gab an, sich hier "Nicht sicher" zu fühlen. 

Bilder: So cool ist Heilbronn

Verbesserungspotenzial gibt es auch bei den Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt. Diese bewerteten lediglich neun Prozent als "Sehr gut", 29 Prozent vergaben noch ein "Gut",  wohingegen fast 30 Prozent mit "Stimme überhaupt nicht zu" oder "Stimme nicht zu" der Einkaufsqualität in den Geschäften und Shopping-Meilen ein schlechtes Zeugnis ausstellen.  

Mehr zum Thema:

Fotowettbewerb: Besondere Plätze in Heilbronn gesucht

Heilbronn bei Nacht: Idylle oder Brennpunkt

Marc Thorwartl

Marc Thorwartl

Als Reporter bei den "Falken" immer auf Puckhöhe, auch auf regionalen Veranstaltungen mittendrin. Kolumne: "Eiskalt".

E-Mail:marc.thorwartl@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare