Superstar verletzt raus im EM-Finale

So diskutierte das Netz über Ronaldos Final-Schicksal

+
Cristiano Ronaldo erlebte nach einem Foul Mitte der ersten Halbzeit das Spiel nur noch als Zuschauer.

Erst Tränen der Enttäuschung, später des Glücks. Der portugisische Superstar sorgte im Internet für viel Gesprächsstoff.

Europas Fußball verneigt sich vor Portugal, nach dem 1:0-Finalsieg über Frankreich. Doch die prägende Szene des Finales passierte bereits in der ersten Halbzeit. Superstar Cristiano Ronaldo musste verletzt raus. Der Kicker erlebte ein absolutes Wechselbad der Gefühle in Paris. Im Internet wurde darüber diskutiert, wobei Ronaldo von allen Seiten Mitgefühl bekam.

Kurz vor seinem verletzungsbedingten Aus im EM-Finale kam es für Portugals Superstar aber richtig dick: Er saß schon verzweifelt auf dem Rasen, mit Tränen in den Augen, da setzte sich auch noch ein Falter auf seine Nase. Auch hier reagierte das Internet auf seine Art: Noch während des Spiels wurden im Namen des Falters mehrere Dutzend Twitter-Accounts erstellt, einer davon hatte nach wenigen Stunden bereits mehrere Tausend Fans.

Doch auch wenn der umstrittene Superstar nicht mehr mitwirken konnte, so sorgte er doch für einige Lacher neben dem Platz: 

Nicht ganz ohne Häme kamen zudem die Franzosen weg, nachdem dieses Foto auftauchte. Da war sich jemand wohl sehr sicher...

Carolin Reisenauer

Carolin Reisenauer

Beackert in den frühen Morgenstunden alle wichtigen Themen. Sie hat den regionalen Sport immer im Visier. Kolumne: "Frühaufsteher".

E-Mail:carolin.reisenauer@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare