Die ansässigen Händler sehen die Diskussion um das Wollhaus locker

Viel Lärm um nichts?

+
Früher Kaufhof - bald Media-Markt.

Rund ums Wollhaus herrscht viel Diskussion. Das sagen die ansässigen Händler zur Zukunft des Shopping-Centers.

In einem Wettbewerb um das schönste Gebäude käme das Wollhaus in der Heilbronner Innenstadt wohl kaum in die engere Auswahl. Risse im Beton, teilweise leerstehende Verkaufsfläche. Seit Jahren erschallen deutliche Rufe durch das Heilbronner Land: "Plattmachen!" "Die Diskussion um einen Abriss ist aber nur eine künstlich aufgebauschte Debatte ohne Grundlage", erklärt Julian Braunecker, der im Wollhaus ein Reisebüro betreibt.

Das Wollhaus im Wandel

Bau-Projektentwickler Strabag Real Estate, der mit einigen Eigentümern der Wollhaus-Fläche Kaufverträge hat, möchte das Gebäude tatsächlich abreißen. Dort, wo jetzt das Wollhaus steht, soll eine große Shoppingmall gebaut werden. Die Frankfurter Immobiliengesellschaft Lisker besitzt allerdings den Großteil der Ladenstraße. Und Lisker will das Wollhaus weitgehend erhalten, lediglich umstrukturieren und modernisieren. Unterschiedliche Interessen – und die Händler sind mittendrin.

"Wir machen weiter wie bisher", erklärt Braunecker unbeeindruckt. Durch das neue Wollhaus-Parkhaus sei in der Ladenpassage jetzt mehr los als früher. Das sehen auch die Beschäftigten im Modegeschäft Patchwork gegenüber von Brauneckers Reisebüro so: "Seit die Galeria Kaufhof geschlossen hat, kommen mehr Leute zu uns", erklärt der Inhaber. Das Gerede um den Abriss nervt ihn: "Täglich fragen mich Kunden, wie lange wir noch hier sind. Oder sie sind erstaunt, dass es uns überhaupt noch gibt."

Auch im Schmuckgeschäft Bijou Brigitte ist die Haltung klar: "Wir bleiben hier, wir gehören zum Wollhaus. Auch wenn das Gebäude eine bessere Optik vertragen könnte." Und tatsächlich ist – was die Belegung der Verkaufsräume angeht – derzeit einiges in Bewegung: Der Discounter Tedi baut um.

Media-Markt im Wollhaus - ist das was?

Und am Montag wurde der Nachmieter der Kaufhof-Fläche bekannt: Media-Markt. "Am 9. Juni eröffnen wir eine neue Filiale im Wollhaus", erklärt Dieter Fuchs, Geschäftsführer des Heilbronner Media-Markts. Grund: Der Media-Markt in der Heilbronner Edisonstraße wird derzeit von der nahen Buga-Baustelle belastet. Der zweite Standort in der Innenstadt ist auch nur für ein Jahr angedacht.

Der neue Media-Markt wird der Kunden-Frequenz im Heilbronner Zentrum kaum schaden. Davon können auch die anderen Wollhaus-Händler profitieren. Und vielleicht hilft's auch gegen die vorhandenen Leerstände.

Mehr zum Thema:

Neuer Mieter: Media Markt zieht ins Wollhaus

Daniel Hagmann

Daniel Hagmann

Als Reporter in der Region unterwegs. Hauptinteressen: Kunst, Kultur und Kokolores im echo24-Land. Kolumne: "Nachgehagt".

E-Mail:daniel.hagmann@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare