Keine Unbekannten in der Musikszene

#watchOut - Heilbronner Jungs starten durch

+
Die kommen euch irgendwie bekannt vor? Kein Wunder, die Jungs von CLIQUE 74 sind keine Neulinge im Musikgeschäft.

Top-10-Produzent, Casting-Sieger, Songwriter, DJ und Sänger - das Potenzial zum Durchbuch ist da!

Sind das jetzt die Söhne Heilbronns? Naja, so ähnlich. Eigentlich gar nicht. Die Jungs von CLIQUE 74 starten gemeinsam mit Soul2Soul als Label durch und setzen dabei auf Hip-Hop und R'n'B. Das Potenzial zum Durchbruch haben sie.

Es sind keine Unbekannten, die sie Musik-Szene ein bisschen aufwirbeln wollen:
Sänger Alex Babacan, Gewinner der letzten Popstars-Staffel kennt die Musik-Szene seit Jahren. Lange vor der Casting-Show 2012 war er schon im Heilbronner Untergrund unterwegs.

Bei Top-10-Produzent BeatColoss alias Steven Chiricolo weiß die Truppe ihre Sounds in besten Händen. Nach der Zusammenarbeit mit Rapper Olexesh weiß er, worauf es ankommt.

Rapper Type heißt eigentlich Shone Patrick Pritchett und stößt aus Stuttgart zur Truppe dazu. Man kennt sich eben im Musik-Business und ein Freund eines Freuendes kannte ihn und dann traf man sich und dann hat's einfach gepasst.

Und der, der scheinbar alle kennt, ist Rapper und Songwriter Maka. In der Heilbronner Szene kennt Cihan Randa jeder. Und auch deutschlandweit hat er sich bereits einen Namen gemacht.

Das Bindeglied zu Soul2Soul und der mit der meisten Erfahrung ist ohne Zweifel DJ Steve Money. Seit über 20 Jahren legt Stephan Krause an den Turntables auf.

Was wollt ihr als nächstes von CLIQUE 74 hören?

Und jetzt wird’s spannend. Soul2Soul ist in der Region bekannt, als Party-Veranstalter, wird aber künftig auch als Musik-Label die Szene aufmischen. Als erste Musik-Gruppe, die durch Soul2Soul supportet wird, startet CLIQUE 74.

"Wir kennen uns ja untereinander und wenn im Musik-Umfeld etwas passiert, dann bekommen wir das mit", erzählt Randa und lacht. Er und Stephan Krause kennen sich seit Jahren. "Er hat den direkten Draht zu Soul2Soul und ist auf Steven, Alex und mich zugekommen. Der Rest ging dann ganz zügig."

Und was war zuerst, Huhn oder Ei? "Es gibt immer erst einen Beat", erklärt Randa. "Wenn ich den von Steven bekomme, schreibe ich einen Text darauf, überlege mir, wer welchen Part übernehmen könnte. In Absprache mit den Jungs, kommt dann die erste Aufnahme zustande." Danach noch das Feintuning, bis die Single dann im Kasten ist.

Die erste Single steht. #watchOut heißt das Teil und echo24.de hat bereits reingehört. Der Beat geht direkt in die Hüfte. Wer dabei nicht feiert, dem ist nicht zu helfen.

Mehr zum Thema:

Alle lieben Micha: Heilbronns beliebtester Toilettenmann

Ausgehtipps: Band oder DJ? Das ist hier die Frage!

Anna-Maureen Bremer

Anna-Maureen Bremer

Mittendrin statt nur dabei: Soziales, Partys und eure Themen immer im Blick! Kolumne: "Natürlich blond".

E-Mail:anna-maureen.bremer@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare