Super Stimmung auf der Strecke

Nicht nur die Trolli-Siegerin war glücklich 

+
Alle Teilnehmer im Ziel waren überglücklich. Die Bedingungen waren hart beim 16. Trolli.

Harte Bedingungen beim 16. Trollinger-Marathon. Hitze und Wind setzte den Läufern zu. Im Marathon der Frauen gab´s dennoch einen Doppelsieg der TSG Heilbronn.

Temperaturen von über 25 Grad. Strahlend blauer Himmel. Perfekt. Leider nicht für Läufer. Die Teilnehmer des 16. Trollinger-Marathons hatten am Sonntag mit den Bedingungen zu kämpfen. Nicht nur die Hitze setzte den Teilnehmern zu, auch der Wind. "Es war super schön, aber auch hammerhart. Ich bin zwar ein Sonnenmensch, aber heute war es echt extrem", erklärte Marathon-Siegerin Veronica Hähnle-Pohl von der TSG Heilbronn.

Sie kam in 2:56:15 Stunden ins Ziel. Hähnle-Pohl: "Ich bin mit der Zeit sehr zufrieden – es war auch mein erster Marathon nach der Babypause." Auf Platz zwei landete die ebenfalls für die TSG startende Bettina Englisch (2:58:0). Sie lief trotz Hitze ihre Marathon-Bestzeit. Dritte wurde Katrin Vogler (3:07:34).

Impressionen vom Trollinger-Marathon

Der Marathon-Gewinner bei den Herren war überglücklich. Es war sein erster Sieg über diese Distanz. Markus Weiß-Latzko (Team-Rechberghausen) kam nach 2:29:30 im Frankenstadion ins Ziel. „Die Hitze und die Berge, dass war sehr hart. Ich bin aber super glücklich. Es ist mein erster Sieg bei einem Marathon.“ Auch der Drittplatzierte Kay-Uwe Müller (TSG Schwäbisch Hall) war bei diesen Bedingungen noch zufrieden mit seinem Ergebnis: "Es war super anstrengend. Die Zuschauer an der Strecke haben uns toll unterstützt." Zweiter wurde Addisu Tulu Wodajo vom Team Finishline.

Wie steht es um ihre läuferischen Qualitäten?

Im Halbmarathon der Männer gewann nach 1:04:17 der Kenianer Kipkorir Philimon Maritim mit Streckenrekord. Platz zwei ging an den Äthiopier Gudeta in 1:06:03. Mathew Kosgei ( 1:06:10) wurde Dritter. Auf der Halbmarathon-Strecke der Frauen kam Pauline Esikon (1:15:21) vor Sentayeheu Sentayehu Adalkibeg (1:18:36) und Betty Chepkwony (1:19:57) ins Ziel.

Das Gesamtfazit der Organisatoren fiel auch positiv aus. Von 6481 gestarteten Läufern erreichten 6331 das Ziel. Projektleiter Holger Braun von der Heilbronn Marketing GmbH: "Das ist angesichts der hohen Temperaturen eine super Finisher-Quote von 97,7 Prozent."

Dominik Jahn

Dominik Jahn

Hat immer die regionalen Top-Themen im Visier. Besonders der Sport (NSU, VfB, 1899) ist im Fokus. Kolumne: "Der Bruddler".

E-Mail:dominik.jahn@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare