Ein Campus stellt sich vor

Spannende Bewerbernacht mit Speed-Dating

+
"Da geht´s lang!": DHBW-Direktorin Professor Nicole Graf zeigt Leonie Laufenberg bei der Bewerbernacht den Weg zu den Vorlesungen.

Ausbildungsplätze für die DHBW Heilbronn sind heiß begehrt. Die Bewerbernacht gewährt tiefe Einblicke in den Studentenalltag.

Schüchtern betritt Leonie Laufenberg aus Murr am Freitagabend die Duale Hochschule Bade-Württemberg in Heilbronn (DHBW). Unter dem Arm hat sie einen Stapel Bewerbungsmappen. Fragend schweift ihr Blick durch das Erdgeschoss. Hilfe naht. "Wo soll es denn hingehen?", fragt Nicole Graf, Direktorin der DHBW. "Zu den Vorträgen und Schnuppervorlesungen", sagt Laufenberg. "Die finden im ersten Stock in den Hörsälen statt."

Laufenberg interessiert sich für den Studiengang Food-Management. "Ich habe mein Abitur gemacht und war unschlüssig, ob ich gleich studieren oder erst ein Auslandsjahr einlegen soll." Dann hat sie von der Bewerbernacht erfahren: "Ich habe dann Kontakt zu den beteiligten Firmen aufgenommen und Termine für das Speed-Dating ausgemacht, deshalb die Bewerbungsmappen."

Fotos von der großen Bewerbernacht

Speed-Dating ist die Last-Minute-Ausbildungsbörse bei der Bewerbernacht. Graf: "Hier führen Personaler Gespräche mit den Bewerbern. Die Betriebe haben noch einige Ausbildungsplätze für 2016 und 2017 zu vergeben."

Mit der Bewerbung kann man gar nicht frühzeitig genug beginnen. Melissa Deininger aus Eberstadt besucht derzeit die 10. Klasse. "Ich bin heute hier, um mich zu informieren. Noch weiß ich nicht, in welche Richtung ich später beruflich gehen will. Mit dem Zeugnis der 11. Klasse muss ich mich dann um einen DHBW-Ausbildungsplatz nächstes Jahr bewerben."

Halten Sie die Bewerbernacht für sinnvoll?

Gegen 21 Uhr zieht Direktorin Graf eine erste Zwischenbilanz: "Die Veranstaltung wird sehr gut angenommen. Von den Besuchern und den Firmen. Wir wollen die Bewerbernacht zukünftig jedes Jahr durchführen."

Mehr zum Thema:

Studylympics: Sport und Bier verbinden

Heilbronn: Hauptstadt des Rotweins

Marc Thorwartl

Marc Thorwartl

Als Reporter bei den "Falken" immer auf Puckhöhe, auch auf regionalen Veranstaltungen mittendrin. Kolumne: "Eiskalt".

E-Mail:marc.thorwartl@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare