Betrunkener leistet Freund Gesellschaft

Rührende Geschichte in der Gewahrsamszelle?

+
Symbolbild.

Ziemlich beste Freunde: Einen stark alkoholisierten 23-Jährigen zieht es zu seinem Kumpel ins Polizeirevier.

Das muss Freundschaft sein! Für einen stark alkoholisierten 23-Jährigen endete der Donnerstagnachmittag in einer Gewahrsamszelle beim Polizeirevier Heilbronn. Der junge Mann wollte gegen 16 Uhr seinen Freund beim Polizeirevier abholen.

Dieser befand sich nämlich bereits seit dem Mittag wegen Beleidigung und Pöbeleien in der Zelle und wartete auf seine Entlassung. Als die Polizisten dem Mann zu verstehen gaben, dass sein Freund noch bis zum frühen Abend in der Zelle bleiben müsste, wurde er laut Polizei aggressiv und fing an unbeteiligte Personen, die im Vorraum des Polizeireviers wartenden, zu beleidigen.

Damit nicht genug. Er beschädigte anschließend einen auf dem Besucherparkplatz abgestellten Pkw. Die Polizisten entschieden sich deswegen dazu, ihm nun doch seinen Wunsch zu erfüllen und ihn zu seinem Freund zu bringen. Jedoch auf eine andere Art wie er es vermutlich gerne gehabt hätte. Blöd gelaufen!

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare