Polizist leicht verletzt

Fluchtversuch von Einbrecher verhindert

+
Symbolbild.
  • schließen

Von der Tat bis zur Flucht - bei diesem Täter ist alles schief gelaufen.

Keinen Bock auf Gefängnis! Das dachte sich wohl der Einbrecher, der am Sonntag versuchte dem Urteil des Haftrichters zu entkommen. Mithilfe der Ausrede, er wolle auf die Toilette gehen, versuchte der 28-Jährige zu türmen - doch das ging gründlich schief.

Auf dem Weg von der Haftprüfung in Richtung Toilette stieß der junge Mann einen Polizisten aus dem Weg, um über das Treppenhaus fliehen zu können. Mit zwei weiteren Polizisten hatte er wohl nicht gerechnet.

Diese stellten sich ihm in den Weg und hielten den Fliehenden fest. Auch heftige Gegenwehr brachte ihn nicht weiter. Die Beamten brachten ihn zu Boden und legten ihm Handschellen an. Ein Polizist erlitt dabei leichte Verletzungen.

Die ganze Gegenwehr nutzte dem 28-Jährigen nichts. Der Haftrichter erließ den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Schon beim Einbruch war für den Täter so gar nichts nach Plan gelaufen. Bei dem Versuch in der Austraße in Heilbronn einen Einbruch zu verüben, war er auf frischer Tat ertappt und anschließend festgenommen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare